Schulangst - Schulphobie:

Schulangst und Mobbing in der Schule:

Hauptursache ist sicher Mobbing in der Schule:

  • Wer von Mitschülern (und ggf. auch Lehrern) gemobbt wird, der braucht schon ein dickes Fell, um hierdurch keine psychischen Schäden davonzutragen.
  • Leider ist es in der Praxis auch so, daß gemobbte Schüler oftmals selbst zum Sündenbock für irgendetwas gemacht werden, so daß selbst ein schulischer Neuanfang vorbelastet ist und diese Schüler auch bei einem Schulwechsel Mobbingopfer bleiben.
  • Hält dieser Zustand lange an und ist das Kind aus psychischen Gründen nicht mehr in die Lage am Unterricht teilzunehmen, so entwickelt sich oftmals eine Schulangst, die keines akuten Anlasses mehr bedarf.

Auch hier gilt demnach das im schulischen Bereich grundsätzliche Problem: Umso früher man professionell gegensteuert, desto größer sind die Chancen, daß die vorbeschriebenen Folgen nicht eintreten.

Für nähere Informationen, Erstberatungen zu Präventionsmöglichkeiten und eine deutschlandweite Vertretung Ihrer Interessen, kontaktieren Sie mich bitte direkt.

Schulangst und Therapien:

Die Therapierbarkeit von Schulangst ist meist äußerst schwierig.

Hinzukommt, daß bei solchen Konstellationen sehr massiv die Schulämter im Nacken der Betroffenen sitzen und auf die Schulpflicht hinweisen.

Für nähere Informationen, eine Erstberatung unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Situation sowie die bundesweite Vertretung Ihrer Interessen kontaktieren Sie mich bitte direkt.